FANDOM

Gib deine Frage ein

Auf Grund verschiedener religiöser Ansichten und aus politischen Streitgründen.

Juden glauben an das Alte Testament zig Jahre vor Christi. Moslems an Mohammed, dem letzten großen Propheten 570 Jahre nach Christi und an seine Schrift dem Qur'an (Koran).

Nahostkonflikt

Eine kleine Geschichtsstunde: Vor über 2000 Jahren lebten Juden im Land Israel, wurden dann vertrieben und verschleppt (Diaspora). Seitdem ist es für sie das so genannte "Heilige Land". Später haben Araber dort gelebt und das Land beherrscht, dann die Kreuzfahrer und dann Osmanen. 1917 beenden die Briten die Osmanische Herrschaft. Die Briten geben das Gebiet an den Völkerbund (UN) ab und man entscheidet, Juden dort eine Heimat zu ermöglichen. 1948 wird der Staat Israel gegründet. Bereits im Vorfeld beginnen Kämpfe um das Land, in denen sich die Juden mit Hilfe von Außen ganz gut behaupteten.

Wer hat also mehr Rechte an diesem Land? Juden pochen auf ihr Erbrecht. Andrerseits kann man auch Besitzanspruch der Palästinenser verstehen die seit Generationen dort leben. Es bleibt nur zu hoffen, das wir irgendwann friedlich mit der Situation umgehen können, denn dieser Konflikt ist eine der größten Gefahren für die Weltsicherheit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki