FANDOM

Gib deine Frage ein

Nach DIN 4022[1] wird Sand über die Korngröße definiert. Grobsand 0,63 - 2 mm, Mittelsand 0,2 - 0,63 mm und Feinsand 0,063 - 0,2 mm. Darüber liegt Kies, darunter Schluff. Daher können auch Teile von Hüllen und Skeletten von Lebewesen sind zum Beispiel Bestandteile des von Sand sein. Das im normalen Sprachgebrauch als "Sand" bezeichnete Lockergestein ist der aus Quarzsand bestehende Strandsand. Dieser entsteht durch Abtragung und Zerkleinerung ( mittels Wind, Regen, Seen, Flüssen, Meer) von ursprünglich magmatischen Gesteinen in Gebirgen (wie beispielsweise Granit). Dabei kann es einen sehr langen Zeitraum dauern, bis aus einem Granit letztlich Sand wird. Zu aller erst wird das Gestein zerkleinert und in seine einzelnen Bestandteile zerlegt. Das sind in diesem Fall hauptsächlich die Feldspäte, Quarz und Glimmer. Von diesen ist der Quarz am härtesten. er übersteht sehr lange der Verwitterung, während die anderen Minerale langsam aufgelöst werden. Daher reichert er sich in dem Sediment immer mehr an, je länger es der Verwitterung ausgesetzt ist.